Auslandseinsatz in Tansania mit gespendeten Stoma-Instrumenten

In Kibosho, einem kleinen tansanianischen Dorf am Fuße des Kilimandscharo steht das Kibosho Hospital mit eigener Zahnklinik.

Unter anderem mit gespendeten Stoma-Instrumenten im Gepäck machten sich die beiden jungen Zahnärzte Dr. Elisa Riekert und Dr. Benedikt Spiegelsberger auf den Weg um vor Ort die zahnmedizinische Versorgung der örtlichen Bevölkerung zu unterstützen. Entgegen ihren Erwartungen hat sich die Zahnklinik, auch dank der zahlreichen Spenden und unter der fachlich durchaus kompetenten Leitung von Dr. Francis Roman zu einer Art Spezialklinik entwickelt, in die sogar Patienten aus der ca. 600 km entfernt liegenden Hauptstadt Daressalam überwiesen werden.

Trotz der verhältnismäßig guten Ausstattung und Ausbildung der Zahnärzte vor Ort herrschen hier jedoch alles andere als westliche Standards. Die vorrangige Arbeit der beiden Freiwilligen war, den Anspruch an Hygiene und Behandlungsqualität zu schulen bzw. das Assistenzpersonal in grundlegende Hygieneabläufe, wie Stuhldesinfektion nach jedem Patienten, regelmäßiger Instrumentenwechsel, Händehygiene etc. einzuweisen. Dank der mitgebrachten Spenden und der bereits vorhandenen Materialien konnten die beiden während zwei arbeitsintensiven und spannenden Wochen im Februar ein den Umständen entsprechend gutes Behandlungskonzept etablieren.